Presse & News

Unternehmens- und Produktneuigkeiten

Stellungnahme zur Studie der Universität Twente zur Messgenauigkeit bei Smart Metern


Die Universität Twente (Niederlande) hat Anfang März 2017 die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, bei der verschiedene, in den Niederlanden eingesetzte elektronische Stromzählerhinsichtlich ihrer Messgenauigkeit getestet wurden.

Für die Messungen wurden von der Universität moderne Energiesparlampen (LED und CFL) mit einem Dimmer heruntergeregelt und dabei hohe Stromspitzen bzw. nicht sinusförmige Ströme erzeugt. Einige der getesteten Smart Meter haben extrem ungenaue Messergebnisse geliefert. Sie maßen deutlich zu viel Strom – vereinzelt aber auch zu wenig.

Die fehlerhaften Messungen der getesteten Zähler resultieren aus Oberwellen im Strom, die durch sogenannte Phasenanschnitts-Steuerungen entstehen. Insbesondere Zähler mit Hall-Sensoren oder Rogowski-Sensoren maßen teils hohe Abweichungen vom realen Stromverbrauch.

Bei Geräten der EMH metering können solche Falschmessungen jedoch nicht auftreten.


vollständige Stellungnahme

Erfolgreicher Test von EMH metering, Robotron und Prolan:

Erstes standardisiertes Steuerungssystem für den Smart-Meter-Rollout


Die EMH metering GmbH hat gemeinsam mit den Firmen Robotron und Prolan erfolgreich ein durchgängig standardisiertes Steuerungssystem für den Smart-Meter-Rollout getestet. Das Steuerungssystem ermöglicht Energieversorgern das gesetzlich geforderte Abschalten von EEG-Anlagen bzw. Abschaltungen nach § 14a mit Hilfe eines intelligenten Messsystems. Für den Test wurde eine Steuerbox der Prolan AG mit dem Smart Meter Gateway CASA der Firma EMH metering gekoppelt und über ein CLS (Controllable-Local-Systems) -Management der Robotron Datenbank-Software GmbH gesteuert. Alle Komponenten des Systems nutzen den Kommunikationsstandard IEC 61850. Der Standard stellt sicher, dass die Geräte auch mit anderen Herstellern kompatibel sind. Eine solche „Interoperabilität“ erleichtert den Aufbau und das Management und Koordinierung von netzdienlichen Steuerungen in der Praxis erheblich.

„Unsere Strategie, CASA konsequent auf Basis von interoperablen Standards zu entwickeln, hat sich bewährt“, erklärt Peter Heuell, Geschäftsführer der EMH metering GmbH.“ Gemeinsam mit unseren Partnern können wir heute eine Lösung für den Rollout anbieten, die Energieversorgern ein zukunftsfähiges Einspeisemanagement ermöglicht.“ Der FNN (Forum Netztechnik und Netzbetrieb im VDE) hat das Protokoll IEC 61850 als Anforderung für Steuerboxen in seinem Lastenheft genannt, um möglichst einheitliche Standards aufzubauen. „Standardisierte Schaltsysteme bilden eine wichtige Grundlage für den Smart-Meter-Rollout“, erklärt Dr. Christian Hofmann von Robotron. „Sie stellen das reibungslose Zusammenwirken der einzelnen Komponenten im Energiemanagementsystem sicher.“ Standards machen es zudem möglich, Systeme herstellerunabhängig zu erweitern und Komponenten auszutauschen. Gyula Háromszéki, Vertriebsleiter der Prolan Gruppe ergänzt: „Unsere Steuerbox steht als Baustein für ein standardisiertes Rollout-System bereit“, erklärt „Wir haben alle bisherigen Anforderungen des FNN erfüllt.“

Laut §14 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bzw. §14a des EnWG dürfen Netzbetreiber Anlagen zu und abschalten, um die Netzstabilität zu gewährleisten. Für EEG/KWK-Anlagen (ab 7 kW) und ab einem jährlichen Verbrauch von 10.000 kWh muss dafür ab 2017 ein intelligentes Messsystem bestehend aus Basiszähler, Gateway und Steuerbox genutzt werden.

Gallin, 22. Mai 2018.

Netze BW startet mit EMH metering den Roll-Out für Moderne Messeinrichtungen


Netze BW startet mit EMH metering den Roll-Out für Moderne Messeinrichtungen


Am 1. Juni hat die Netze BW den Roll-Out ‚Moderner Messeinrichtungen‘ (mME) in ihrem Netzgebiet gestartet. Monteure installierten das erste, von EMH metering gelieferte Gerät in einem Haushalt in Linkenheim-Hochstetten (Kreis Karlsruhe). Der Zählerhersteller aus Mecklenburg-Vorpommern und die EnBW-Tochter sehen sich damit bundesweit in einer Führungsrolle bei der Digitalisierung des Messwesens.


vollständige Pressemitteilung

5. metering days von 23-24.10.2018 in Fulda

In 2018 finden die 5. metering days vom 23.-24.10. im Hotel Esperanto in Fulda statt.

Der Ferrariszähler hat ausgedient – intelligenten Zählern und Messsystemen gehört die Zukunft! Für Netzbetreiber, Vertriebe, Messstellenbetreiber und Dienstleister ist mit diesem Systemwechsel ein gestiegener Informationsbedarf verbunden.

Wie lässt sich der Roll-Out effizient gestalten? Welche Erfahrungen haben andere Unternehmen bereits gesammelt? Welche Dienstleistungs- und Mehrwertangebote gibt es? Und welche aktuellen Entwicklungen gibt es bei der EMH?

Informieren Sie sich am 23. und 24. Oktober 2018 in Fulda auf den „5. metering days“, dem Branchentreff für das Smart Metering, und erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen an unserem Stand im Ausstellungsbereich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Basiszähler eHZ mit wM-Bus

Erweiterung in der Basiszähler-Produktpalette bei EMH

Ab sofort ist unser Basiszähler in Steckbauform, der eHZ-N auch optional mit wM-Bus Funktion erhältlich. Dieser Zähler bietet neben den bekannten Funktionen zusätzlich eine drahtlose, verschlüsselte und BSI-konforme Kommunikation, über wireless M-Bus. Der Zähler kann damit ohne zusätzlichen Verdrahtungsaufwand als moderne Messeinrichtung im intelligenten Messsystem mit einem Smart Meter Gateway zum Einsatz gebracht werden.

Für den eHZ-N liegt uns die innerstaatliche BPB (Baumusterprüfbescheinigung) für die tarifierende Anwendung (TAF 2) vor, so dass wir neben der TAF 1 und TAF 6 Ihnen zzt. als einziger Hersteller auch die TAF2 mit unserem Zähler anbieten können.

ZUM PRODUKT »

BSI konformes Kommunikationsgateway - made by EMH

Mit unserem neu entwickelten Smart Meter Gateway CASA bieten wir ein Kommunikationsgateway, dass sowohl die EU-Anforderungen als auch die zusätzlichen innerstaatlichen Vorgaben der Bundesregierung zum Schutz der kritischen Infrastruktur im Energieversorgungsbereich erfüllt. Es funktioniert, BSI konform, als Schnittstelle zur sicheren Erfassung und Übertragung von Daten an Marktteilnehmer sowie zur Steuerung und Regelung von Verbrauchern und Einspeisern im Netz.

Zusammen mit den Basiszählern von EMH bildet es eine hervorragende Einheit für zukünftige Aufgaben und Anforderungen an intelligente Messsysteme im Energiemarkt.
Das Gateway ist selbstverständlich interoperabel und daher mit konformen Zählern anderer Hersteller einsetzbar.